Nachbericht: HVN-Pokalturnier

Die Ländervergleichswettbewerbe im Weserbergland sind entschieden. In Emmerthal und Hameln spielten von Freitag bis Sonntag 24 Mannschaften aus zwölf Landesverbänden des Deutschen Handballbundes um die HVN-Pokale. Gewinner des Wettbewerbs der weiblichen Jugend der Jahrgänge 2003 und jünger ist die Vertretung des Handball-Verbandes Westfalen, die sich im Finale gegen den HVN-Kader W2003 mit 27:23 durchsetzte. Das Turnier der männlichen Jugend der Jahrgänge 2002 und jünger entschied die Vertretung aus Hessen für sich. Die Hessen gewannen im Endspiel mit 28:22 gegen Niedersachsen. Das Team Westfalen gewinnt das Turnier der weiblichen Jugend. – Foto: Schlotmann In das All-Star-Team der weiblichen Jugend wählten die Trainer der 24 Mannschaften Gesa Neuendorff, Lana Teiken (beide Niedersachsen), Leonie Marie Dreizler, Rebecca Rott (beide Baden-Württemberg), Emilia Ueberschär (Sachsen), Matilda Pleger (Schleswig-Holstein) sowie Lotte Iker (Westfalen). Das All-Star-Team der männlichen Jugend bilden nach Trainer-Votum Lorenz Rinn, Ole Pregler (beide Hessen), Carl-Philipp Haake, Renars Uscins (beide Sachsen-Anhalt), Fynn-Luca Nicolaus (Baden-Württemberg) sowie Luc Depping und Daniel Bruns (beide Niedersachsen). Das kleine Finale der weiblichen Jugend gewann Baden-Württemberg gegen Sachsen. Platz fünf ging an Hessen, Platz sechs an den Handball-Verband Niederrhein, Platz sieben an Schleswig-Holstein, Platz acht an die Vertretung vom Mittelrhein, Platz neun an das Team RLP Handball, Platz zehn an das Team Niedersachsen II, Platz elf an den Handball-Verband Saar und Platz zwölf an den Hamburger Handball-Verband. Den dritten Platz im Turnier der männlichen Jugend belegte Baden-Württemberg, Platz vier Sachsen-Anhalt, Platz fünf Westfalen, Platz sechs Schleswig-Holstein, Platz sieben Mittelrhein, Platz acht Sachsen, Platz neun Rheinland-Pfalz, Platz zehn Hamburg, Platz elf Saar und Platz zwölf Bremen. Die Siegerehrung moderierte Olaf Denecke, Vizepräsident Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen. Denecke in Richtung der Talente: „Das war klasse, was ihr gezeigt habt.“ In Richtung der Eltern: „Danke für ihre Unterstützung des Leistungssports.“ HVN-Landestrainerin Christine Witte zum sportlichen Abschneiden des HVN-Kaders M2002: „Wir hatten im Vorfeld des Turniers insbesondere an der Abwehrleistung gearbeitet. Das, was wir uns vorgenommen hatten, haben die Jungs umgesetzt.“ Im Angriff habe das Team Niedersachsen insbesondere durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugt. Landestrainer Timm Dietrich zum Abschneiden des HVN-Kaders W2003: „Die Mannschaft hat das bestätigt, was sie in Ahlen beim Westfalen-Turnier gezeigt hatte, ist in allen Spielen ein hohes Tempo gegangen. Vor allem überzeugt haben mich die Leistungen gegen Sachsen und Niederrhein.“ Lobende Worte sendet Dietrich auch an den Kader W2004: „Wir haben die Mädchen ins kalte Wasser geworden. Man merkt, dass sie ein Jahr jünger sind als das Gros der anderen Spieler. Dafür haben sie sich sehr ordentlich präsentiert.“ Zum achten Mal war Emmerthal Spielort der Pokal-Turniere, Hameln zum dritten Mal. Stephan Kutschera, Vorsitzender des örtlichen Ausrichters JSG Weserbergland, gab sich am Ende der dreitägigen Veranstaltung zufrieden. Kutschera zu den Abläufen: „Das hat geschnurrt wie ein Uhrwerk. Wir haben von den Gästen ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten.“ An die 100 Helfer hätten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt. Lobesworte sendet Kutschera in Richtung der Teilnehmer: „Die haben nicht nur Nachwuchshandball auf höchstem Niveau zelebriert, sondern sich auch sehr diszipliniert verhalten.“ Einziger Kritikpunkt, den der Vorsitzende der JSG an Sonntagabend äußerte: „Die Veranstaltung Read More

Weiterlesen

HVN-Pokalturnier in Emmerthal und Hameln

Jugendhandball der Spitzenklasse in Emmerthal und Hameln! 24 Auswahlteams (Jahrgang 2002 und jünger) aus 13 Landesverbänden kämpfen im Weserbergland um den Turniersieg. Vom 2. bis 4. November gibt es wieder Spitzenhandball in Emmerthal und Hameln zu sehen. Zum 8. Mal findet das HVN-Pokalturnier im Weserbergland statt. Der Handball-Verband Niedersachsen und die JSG Weserbergland mit ihren Stammvereinen TSG Emmerthal, VFL Hameln und MTV Rohrsen heißen die Talente der Jahrgänge 2002 und jünger der weiblichen und männlichen Jugend willkommen. Teilnehmer sind Mannschaften der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niederrhein, Saar, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Westfalen, Mittelrhein, Hessen, Sachsen, Württemberg, RLP und Niedersachsen. Insgesamt spielen 24 Auswahlmannschaften (12 weibliche und 12 männliche) an drei Tagen um den Turniersieg. Ein Turnier dieser Größenordnung ist einmalig in Deutschland. In Emmerthal werden am Freitag und Samstag die Spiele der weiblichen Jugend stattfinden. Die männliche Jugend spielt in Afferde und in der Halle Hohes Feld. Im weiteren Verlauf des Turniers werden die Spielorte variiert. Die Finalspiele finden am Sonntag in Emmerthal statt. Die Zuschauer können sich an diesen drei Tagen über hochklassigen Sport in großer Vielfalt freuen. Die Veranstaltung lockt mit Jugendhandball der Extraklasse. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei ist und die Verantwortlichen sowie die teilnehmenden Mannschaften hoffen auf viele Zuschauer, um die Teams zu unterstützen.

Weiterlesen

Handballnachwuchs spielt in Emmerthal // Regionsvergleichsturniere: Landestrainer veröffentlichen Spielpläne

Auch in diesem Jahr ist Emmerthal wieder einer von zwei Ausrichtern für das Regionsvergleichsturnier des Handball-Verbandes Niedersachsen Fünf männliche (Jahrgang 2005) und vier weibliche (Jahrgang 2006) Regionsauswahlteams spielen am Mittwoch, den 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) bereits ab 10:00 Uhr in beiden Emmerthaler Sporthallen vor den Sichtern des Handball-Verbandes Niedersachsen vor. Ca. 100 Talente aus den Bereichen Hannover, Osnabrück, Süd-Niedersachsen, Südost-Niedersachsen und Weser-Schaumburg-Leins werden an den Start gehen. Parallel treffen sich in Barnstorf an diesem Tag weitere Talente. Christine Witte, Landestrainerin des Handball-Verbandes Niedersachsen: „Mit den Turnieren wollen war den Trainern und Spielern mit Blick auf die Talentsichtungen der beiden Jahrgänge im Frühjahr 2019 erste Vergleichsmöglichkeiten einräumen.“ Für Sontag, den 7. April 2019 ist dann in Emmerthal die HVN-Erstsichtung terminiert. Bis dahin habe die Talente aus den Regionen dann Zeit, weiter an sich zu arbeiten, um dann vor den Sichtern des Handball-Verbandes vorzuspielen. Christine Witte und Timm Dietrich empfehlen insbesondere auch Vereinstrainern Besuche der Veranstaltungen: „Wir gehen davon aus, dass am Mittwoch in Emmerthal und Barnstorf, dem zweiten Veranstaltungsort, guter Jugendhandball von Talenten mit einem entsprechenden individuellen Ausbildungsstand geboten wird.“ Zwar werden am Mittwoch noch keine Spieler und Spielerinnen für die Auswahlteams gesichtet, aber ein erstes Vorspielen für die Talentsichtung im April 2019 ist dieses Regionsvergleichsturier schon, um den Landestraiern schon einmal einen Überblick über den Leistungsstand der Talente zu geben. Dies TSG Emmerthal und JSG Weserbergland hoffen auf zahlreiche Zuschauer, um den Nachwuchs von Morgen unter die Lupe zu nehmen. Die Landestrainer Christine Witte und Timm Dietrich geben die Spielpläne für die Regionsvergleichsturniere 2018 bekannt. Am Mittwoch, 3. Oktober, treffen dabei Talente der Jahrgänge 2005 und jünger der männlichen Jugend und der Jahrgänge 2006 und jünger der weiblichen Jugend der Gliederungen des Handball-Verbandes Niedersachsen aufeinander. Spielorte sind Barnstorf (Schulzentrum Christian-Hülsmeyer-Schule, Walsener Straße 2) und Emmerthal (Neue Strasse 27). Die Vergleichsturniere für die Auswahlmannschaften der Gliederungen sind für den 3. Oktober angesetzt. Die Spielzeit haben die Landestrainer auf jeweils zweimal zwölf Minuten festgesetzt. Für die Spiele der weiblichen Jugend schreiben sie eine 1:5-Abwehr vor, für die der männlichen Jugend eine 3:2:1-Abwehr. Die offiziellen Erstsichtungen der Jahrgänge sind für Sonnabend, 6. April, kommenden Jahres in Oyten und für Sonntag, 7. April, kommenden Jahren in Emmerthal vorgesehen. Der Spielplan der männlichen Jugend am Spielort Emmerthal 10:00 Uhr Hannover – Weser-Schaumburg-Leine 10:45 Uhr Osnabrück – Süd-Ost-Niedersachsen 12:15 Uhr Süd-Niedersachsen – Hannover 13:00 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Osnabrück 14:30 Uhr Hannover – Osnabrück 15:15 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Niedersachsen Der Spielplan der weiblichen Jugend am Spielort Emmerthal 10:00 Uhr Hannover – Weser-Schaumburg-Leine 10:45 Uhr Osnabrück – Süd-Ost-Niedersachsen 11:30 Uhr Süd-Niedersachsen – Hannover 12:15 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Osnabrück 13:00 Uhr Süd-Ost-Niedersachsen – Süd-Niedersachsen 13:45 Uhr Hannover – Osnabrück 14:30 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Ost-Niedersachsen 15:15 Uhr Süd-Niedersachsen – Osnabrück 16:00 Uhr Süd-Ost-Niedersachsen – Hannover 16:45 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Niedersachsen

Weiterlesen

An alle Vereine mit Jugendmannschaften – Kinderhandballgrundkurse 2019

Bitte reicht mir bis Oktober euer Interesse an der Ausrichtung von Kinderhandballgrundkursen für 2019 ein. Wir möchten gerne wieder 4-5 Kurse ausrichten. Ich benötige die Termine so früh, um eine rechtzeitige und für alles zufriedenstellende Planung zu gewährleisten. Ihr benötigt eine Halle und einen Seminarraum/Klassenraum für die Theorieeinheiten sowie Demomannschaften. Der Lehrgang findet jeweils von Freitag spät Nachmittag bis Sonntag 14:00 Uhr statt. Die Abwicklung des Kurses läuft über euch, Referenten stellt der HVN. Die Kurse werden von mir in nuLiga eingestellt und die Leute melden sich dort an. Ihr zieht das Geld ein oder teilt den Leuten die entsprechende Kontoverbindung mit, zahlt davon die Referenten, den HVN-Anteil und die Lehrgangsverpflegung. Der Rest verbleibt bei euch. Die Regelteilnehmerzahl beträgt 25, die TN-Gebühr 65.- €. Es können alle Interessenten/innen teilnehmen, also auch Eltern oder andere interessierte Sportkameraden/innen. Bei Fragen meldet euch bei mir. Gruß Dirk Misterek

Weiterlesen

Einladung und Tagesordnung Staffeltag/Jugendstaffeltag 2018

Liebe Sportfreunde, hiermit laden wir euch ein zum gemeinsamen Staffeltag/Jugendstaffeltag der Handballregion Hannover e.V. und der Handballregion WSL e.V. am Samstag, den 26.05.2018 um 10.00 Uhr im Clubheim des SC Langenhagen Leibnizstr.56, 30853 Langenhagen Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich um eine Pflichtveranstaltung für alle Vereine mit gemeldeten Mannschaften/Jugendmannschaften handelt. Die Tagesordnung lautet wie folgt: 10:00-13:00 Uhr Top 1   Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit Top 2   Erläuterung des Ablaufs des gemeinsamen Spielbetriebes, Schiedsrichter, Meldungen etc. Top 3   Fragen zum gemeinsamen Spielbetrieb Top 4   Einteilung der Staffeln der gemeinsamen Spielklassen der Jugend B-E 13:30-16:00 im Anschluss Alte Herren und Ladyliga Top 1   Spielbetrieb Senioren Top 2   Einteilung der Staffeln Senioren Top 3   Alte Herren und Ladyliga   Mit freundlichen Grüßen Dirk Misterek Stv. Vorsitzender Jugend HR Hannover Manfred Hartmann Stv. Vorsitzender Jugend HR WSL Holger Berwing Stv. Vors. Spieltechnik HR Hannover Manfred Herzog Stv. Vors. Spieltechnik HR WSL DOWNLOAD ALS PDF:  

Weiterlesen

Kurzfristiger Zusatztermin Kinderhandball 4.-6.5. in Mellendorf

Wegen der großen Nachfrage und da alle aktuellen Kurse bereits voll belegt sind, wird kurzfristig vom 4.-6.5. noch ein zusätzlicher Kinderhandballgrundkurs vom 4.-6.5. in Mellendorf angeboten. Anmeldemöglichkeit über nuLiga ist ab sofort möglich. Bitte gebt diesen Zusatztermin an Interessenten in euren Vereinen weiter. Um schnellstmögliche Meldung wird gebeten. Dirk Misterek

Weiterlesen

Talentsichtung HV Niedersachsen 2018

Liebe Sportfreundinnen, Liebe Sportfreunde, die Talentsichtung des HV Niedersachsen am 18.März 2018 in Emmerthal ist schon wieder Vergangenheit. HVN Landestrainerin Christine Witte hat inzwischen die Einladungen zum ersten Sichtungslehrgang am 30.04./01.05.2018 der Jahrgänge W 05 und M 04 auf den Weg gebracht. Aus den Kreisen der Aktiven, der Trainer und der Verantwortlichen der teilnehmenden Teams, aber auch aus den Reihen der Zuschauer sind überwiegend positive Rückmeldungen eingetroffen; insbesondere für den Rahmen der Veranstaltung den die JSG Weserbergland in Emmerthal mit vielen ehrenamtlichen Helfer auf und hinter der Bühne mit großer Zuverlässigkeit, Qualität und „Liebe zum Detail“ gestaltet hat. Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, allen Beteiligten für ihr Engagement zu danken. Wir haben uns bei Euch wunderbar aufgehoben gefühlt. Es hat alles prima und zuverlässig funktioniert. Mit dem sportlichen Abschneiden der WSL Talente bin ich gemessen an unseren Möglichkeiten, dem Zuspruch am Auswahltraining teilzunehmen und dem direkten Vergleich mit den teilnehmenden Teams zufrieden. Nachfolgende Spielerinnen und Spieler haben Einladungen zum Sichtungslehrgang am 30.04./01.05.2018 erhalten und werden danach zum Stützpunkttraining in Hannover eingeladen: Weibliche Jugend Jahrgang 2005 Marisa Gutsche, JSG Bördehandball Ost Maricel Hacker, TKJ Sarstedt Leana Wattenberg, TKJ Sarstedt Männliche Jugend Jahrgang 2004 Erik Hodur, SV Alfeld Fynn Thorge Risch, TuS GW Himmelsthür Johann Scherbanowitz, SF Söhre An dieser Stelle herzlichen Dank an die Trainerteams WJ 05 Laura und Jan Phillip Naß, sowie Sebastian Stoyke und Björn Biester für M 04 die unsere Teams auf die Sichtung vorbereitet haben. Klasse Arbeit! In meinen Dank schließe ich ebenso die Stützpunkttrainer im Stützpunkt Ost in Gronau mit ein. Die Basisarbeit für die beiden Jahrgänge haben dort Sabine Koch und HP Rohne geleistet. Prima! Für den Stützpunkt Mitte in Emmerthal gilt dies für Carolin Emme. Alles Gute von uns Allen! Sportliche Grüße Olaf Denecke

Weiterlesen

Regionsmeisterschaft der männlichen B-Jugend in Misburg

Bereits kurz nach 10:00 Uhr füllte sich die große Sporthalle in der Ludwig-Jahn-Straße in Hannover, Misburg. Die ersten Spieler und Trainer platzierten sich auf dem Spielfeld und die ersten Handbälle flogen durch die Halle. Anpfiff für das erste Spiel zwischen der HSG Lügde-Bad Pyrmont und dem HV Barsinghausen war um 11:00 Uhr. Nach 25 Minuten Spielzeit und starken Aktionen der Gäste aus Lügde-Bad Pyrmont stand es 14:6 auf der Anzeigentafel. Die mitgereisten „HSG Ultras“ sorgten für eine lautstarke Stimmung auf der mit über 100 Zuschauern gefüllten Tribüne. Im zweiten Spiel trennten sich die SG Immensen/Lehrte-Ost und die SG Misburg mit 12:10. Nach sechs spannenden Spielen stand die HSG Lügde-Bad Pyrmont als verdienter Sieger und als Regionsmeister der männlichen B-Jugend in der Handballsaison 2017/2018 fest. Im Großen und Ganzen war es für alle vier Mannschaften eine sportliche Erfahrung. Allen Zuschauern wurden spannende und emotionale Handballspiele mit zum Teil spektakulären Toren geboten. Geehrt wurden die Sieger im Anschluss durch Manfred Hartmann von der Handballregion WSL. Ein großer Dank geht an die SG Misburg für die Ausrichtung und Organisation der Regionsmeisterschaft.   Ergebnisse der einzelnen Partien in der Übersicht: HSG Lügde-Bad Pyrmont vs. HV Barsinghausen 14:6 SG Immensen/Lehrte-Ost vs. SG Misburg 12:10 SG Misburg vs. HSG Lügde-Bad Pyrmont 15:13 HV Barsinghausen vs. SG Immensen/Lehrte-Ost 7:13 HV Barsinghausen vs. SG Misburg 10:17 HSG Lügde-Bad Pyrmont vs. SG Immensen/Lehrte-Ost 17:11

Weiterlesen
Handballregion WSL e.V.