Kinderhandball-Ausbildungen

Liebe Sportfreunde, bei den ausgeschriebenen Kursen sind noch reichlich Plätze zu vergeben. Bitte nutzt die Möglichkeit eure Jugendtrainer anzumelden: Bei den Kinderhandballgrundkursen vom 3.5.-5.5. in Mellendorf und vom 24.5.-26.5.in Hänigsen sind jeweils noch zahlreiche Plätze frei. Auch vom 28.6.-30.6. in Seelze gibt es noch Plätze. Es wäre schade, wenn die Kurse mangels Masse ausfallen müssten. Bitte nutzt die Anmeldemöglichkeiten über den Seminarkalender auf den HVN homepage. BeiFragen aller Art stehe ich gerne zur Verfügung. Dirk Misterek

Weiterlesen

Regionsmeisterschaft der Gemeinsamen ROL weibliche. Jgd. C 23.03.2019 JSG Weserbergland

Die Spiele der Regionsmeisterschaft finden am Samstag den 23.03.2019 bei der JSG Weserbergland, Halle 40 2114 , Neue Straße 31860 Emmerthal statt. Allgemeine Bestimmungen Über die Durchführung der Spiele der Regionsmeisterschaft entscheidet der Vorstand der HR-WSL und der Vorstand der HR – Hannover e.V im HVN in Verbindung mit dem Spielausschuss. Es gelten die Satzungen und Ordnungen des Deutschen Handballbundes ( DHB ) und des Handballverbandes Niedersachsen ( HVN ) in den jeweils gültigen Fassungen. Teilnehmer der Regionsmeisterschaften der Gemeinsamen Regionsoberligen WSL – HRH sind die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der genannten Altersklasse. Die Spiele finden in Turnierform mit verkürzter Spielzeit im Modus Jeder gegen Jeden statt. Bei der Regionsmeisterschaft wird ohne Team-Time-out gespielt. Regionsmeister ist der jeweilige Tabellenerste . Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich, danach die Gesamt-Tordifferenz, dann die insgesamt mehr geworfenen Tore. Ist immer noch keine Entscheidung herbeigeführt, findet ein 7-Meter-Werfen statt. 5 Werfer, danach abwechselnd bis zur Entscheidung.   Finanzielle Bestimmungen Die Zeitnehmer und Sekretäre werden von der JSG Weserbergland gestellt und von den Teilnehmenden Vereinen vor Ort vergütet. Die Schiedsrichter werden von den beiden Regionen gestellt. Die Schiedsrichterkosten werden vor Ort mit den teilnehmenden Mannschaften Verrechnet. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg Manfred Hartmann / Dirk Misterek HR WSL / HR HA   Der Spielplan gestaltet sich jeweils wie folgt:   Uhrzeit Heim Gast Spielzeit 15 :00 – 15:25 1. Staffel 1 2. Staffel 1 1 X 25 min Pause 15:30 -15:55 1. Staffel 2 2. Staffel 2 1 X 25 min Pause 16:05 -16:30 2. Staffel 2 1. Staffel 1 1 X 25 min Pause 16:35 -17:00 1. Staffel 2 2. Staffel 1 1 X 25 min Pause 17:10 -17:35 2. Staffel 1 2. Staffel 2 1 X 25 min Pause 17:40 -18:05 1. Staffel1 1. Staffel 2 1 X 25 min 18:10 Siegerehrung weibliche Jugend C  

Weiterlesen

Regionsmeisterschaft der Gemeinsamen ROL männl. Jgd. B am 23.03.2019 bei der HSG Lügde-Bad Pyrmont

Die Spiele der Regionsmeisterschaft finden am Samstag den 23.03.2019 bei der HSG Lügde- Bad Pyrmont , Halle 40 2140 , Rambergsweg 32676 Lügde statt. Allgemeine Bestimmungen Über die Durchführung der Spiele der Regionsmeisterschaft entscheidet der Vorstand der HR-WSL und der Vorstand der HR – Hannover e.V im HVN in Verbindung mit dem Spielausschuss. Es gelten die Satzungen und Ordnungen des Deutschen Handballbundes ( DHB ) und des Handballverbandes Niedersachsen ( HVN ) in den jeweils gültigen Fassungen. Teilnehmer der Regionsmeisterschaften der Gemeinsamen Regionsoberligen WSL – HRH sind die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der genannten Altersklasse. Die Spiele finden in Turnierform mit verkürzter Spielzeit im Modus Jeder gegen Jeden statt. Bei der Regionsmeisterschaft wird ohne Team-Time-out gespielt. Regionsmeister ist der jeweilige Tabellenerste . Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich, danach die Gesamt-Tordifferenz, dann die insgesamt mehr geworfenen Tore. Ist immer noch keine Entscheidung herbeigeführt, findet ein 7-meterWerfen statt. 5 Werfer, danach abwechselnd bis zur Entscheidung. Finanzielle Bestimmungen Die Zeitnehmer und Sekretäre werden von der HSG Lügde – Bad Pyrmont gestellt und von den Teilnehmenden Vereinen vor Ort vergütet. Die Schiedsrichter werden von den beiden Regionen gestellt. Die Schiedsrichterkosten werden vor Ort mit den teilnehmenden Mannschaften Verrechnet. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg! Manfred Hartmann und Dirk Misterek HR WSL bzw. HR HA Der Spielplan gestaltet sich jeweils wie folgt: Uhrzeit Heim Gast Spielzeit 10 :30 – 10:55 1. Staffel 1 2. Staffel 1 1 X 25 min Pause 11:00 -11:25 1. Staffel 2 2. Staffel 2 1 X 25 min Pause 11:35 -12:00 2. Staffel 2 1. Staffel 1 1 X 25 min Pause 12:05 -12:30 1. Staffel 2 2. Staffel 1 1 X 25 min Pause 12:40 -13:05 2. Staffel 1 2. Staffel 2 1 X 25 min Pause 13:10 -13:35 1. Staffel1 1. Staffel 2 1 X 25 min 13:40 Siegerehrung

Weiterlesen

Auswahltrainerin meets Handball-Talent: Sergej Gorpishin spielt bei der WM für Russland!

Heute morgen erreichte uns ein kleiner Schnappschuss aus Berlin von der Handball-WM: Aileen Petters (seinerzeit WSL-Auswahltrainerin) und ihr ehemaliger Auswahlspieler Sergej Gorpishin Dort gab es ein Wiedersehen von Aileen Petters (Vorsitzende des AK Leistungsförderung der Handballregion WSL e.V.) und ihrem ehemaligen WSL-Auswahlspieler Sergej Gorpishin im Dress der russischen Nationalmannschaft!!! Sergej (1997er Jahrgang) lief in Berlin für sein Heimatland Russland auf und erzielte beim 34.27-Sieg gegen die Auswahl aus Nord- und Südkorea (die beiden Länder treten erstmals bei einer Sportveranstaltung mit einem gemeinsamen Team aus beiden Ländern an) vier Tore. Aileens ehemaliger Schützling spielt aktuell in der Handball-Bundesliga für den HC Erlangen und stammt aus der Jugend von Eintracht Hildesheim. Vater “Slava”lief von 2004 bis 2008 ebenfalls für die Eintracht auf und ist aktuell Trainer der HSG Deister Süntel. #handball2019 #handballverbindet #auswahltraining #wiegeilistdasdenn? #handball19 #handballwm19 Aus dem Jahrgang danach hat es im Übrigen Vincent Büchner bis in die Bundesliga geschafft. Er spielt bei den Recken aus Hannover. Also Jungs und Mädels: Fleissig trainieren und am Ball bleiben. 🙂  

Weiterlesen

Lehrgänge HRH und WSL 2019

Liebe Sportkameraden/innen! Vielen Dank für eure Bereitschaft sich für die Ausrichtung von Lehrgängen zur Verfügung zu stellen. Wie ihr unten sehen könnt ist es gelungen einen runden Veranstaltungsplan über das ganze Jahr hinweg zu gestalten. Die Lehrgänge sind alle in nuLiga eingestellt und zur Anmeldung freigegeben, also bitte kräftig die Werbetrommel rühren, damit möglichst alle Kurse auch stattfinden können. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 TN. Bitte vor allem auch die Lizenzausbildung intensiv bewerben, da es die vorerst wohl letzte Chance ist den Lehrgang so schnell und dezentral zu durchlaufen. Weiterhin finden allein 5 Kinderhandballgrundkurse in unserem Verbreitungsgebiet statt. Diese werden sukzessive vom Lehrteam des HVN inhaltlich überarbeitet und eignen sich perfekt für alle am Handball Interessierten. Als Einstieg oder zum Schnuppern für heranwachsende Trainer ebenso wie für interessierte Eltern oder Betreuer, die einfach mal wissen wollen, was da eigentlich so passiert beim Kinderhandball und warum einige Dinge eben so sind, wie sie sind. Für die, die schon sicher sind, dass sie die Trainerlaufbahn einschlagen wollen oder bereits trainieren und jetzt endlich mal wissen wollen, wie es geht bieten wir eine komplette C-Lizenzausbildung in Neustadt an , also alle 6 Bausteine in einem Jahr. Das heißt ihr könnt, wenn alles gut geht schon Ende des Jahres eure Lizenz in Händen halten. Auch hier steht eine grundlegende Überarbeitung der Inhalte an. So soll künftig der Teil 1(B1-3) mit einem „Kinderhandballschein“ abschließen (Details werden noch erarbeitet), um dann in Teil 2(B4-6) die finalen Geheimnisse des Handballs vermittelt zu bekommen und dann gut gerüstet für weitere Aufgaben die Lizenz in Empfang nehmen zu können. Nach und nach wird auch das Internet einbezogen und das sog. „blended learning“ findet künftig Einzug in die Lizenzausbildung des HVN. Unten findet ihr die komplette Lehrgangsliste für das Jahr 2019. Dazu wird noch ein Weiterbildungslehrgang zur Lizenzverlängerung kommen, der vermutlich in Großenheidorn stattfinden wird. Termin und Details dazu folgen später. Bei Fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung per Mail oder auch Mobil. Bitte gebt die Lehrgänge weiter und nutzt die Chancen die Ausbildung eurer Trainer und Betreuer zu verbessern, die Handballer werden es euch danken. Dirk Misterek/Sven Petters

Weiterlesen

Nachbericht: HVN-Pokalturnier

Die Ländervergleichswettbewerbe im Weserbergland sind entschieden. In Emmerthal und Hameln spielten von Freitag bis Sonntag 24 Mannschaften aus zwölf Landesverbänden des Deutschen Handballbundes um die HVN-Pokale. Gewinner des Wettbewerbs der weiblichen Jugend der Jahrgänge 2003 und jünger ist die Vertretung des Handball-Verbandes Westfalen, die sich im Finale gegen den HVN-Kader W2003 mit 27:23 durchsetzte. Das Turnier der männlichen Jugend der Jahrgänge 2002 und jünger entschied die Vertretung aus Hessen für sich. Die Hessen gewannen im Endspiel mit 28:22 gegen Niedersachsen. Das Team Westfalen gewinnt das Turnier der weiblichen Jugend. – Foto: Schlotmann In das All-Star-Team der weiblichen Jugend wählten die Trainer der 24 Mannschaften Gesa Neuendorff, Lana Teiken (beide Niedersachsen), Leonie Marie Dreizler, Rebecca Rott (beide Baden-Württemberg), Emilia Ueberschär (Sachsen), Matilda Pleger (Schleswig-Holstein) sowie Lotte Iker (Westfalen). Das All-Star-Team der männlichen Jugend bilden nach Trainer-Votum Lorenz Rinn, Ole Pregler (beide Hessen), Carl-Philipp Haake, Renars Uscins (beide Sachsen-Anhalt), Fynn-Luca Nicolaus (Baden-Württemberg) sowie Luc Depping und Daniel Bruns (beide Niedersachsen). Das kleine Finale der weiblichen Jugend gewann Baden-Württemberg gegen Sachsen. Platz fünf ging an Hessen, Platz sechs an den Handball-Verband Niederrhein, Platz sieben an Schleswig-Holstein, Platz acht an die Vertretung vom Mittelrhein, Platz neun an das Team RLP Handball, Platz zehn an das Team Niedersachsen II, Platz elf an den Handball-Verband Saar und Platz zwölf an den Hamburger Handball-Verband. Den dritten Platz im Turnier der männlichen Jugend belegte Baden-Württemberg, Platz vier Sachsen-Anhalt, Platz fünf Westfalen, Platz sechs Schleswig-Holstein, Platz sieben Mittelrhein, Platz acht Sachsen, Platz neun Rheinland-Pfalz, Platz zehn Hamburg, Platz elf Saar und Platz zwölf Bremen. Die Siegerehrung moderierte Olaf Denecke, Vizepräsident Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen. Denecke in Richtung der Talente: „Das war klasse, was ihr gezeigt habt.“ In Richtung der Eltern: „Danke für ihre Unterstützung des Leistungssports.“ HVN-Landestrainerin Christine Witte zum sportlichen Abschneiden des HVN-Kaders M2002: „Wir hatten im Vorfeld des Turniers insbesondere an der Abwehrleistung gearbeitet. Das, was wir uns vorgenommen hatten, haben die Jungs umgesetzt.“ Im Angriff habe das Team Niedersachsen insbesondere durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugt. Landestrainer Timm Dietrich zum Abschneiden des HVN-Kaders W2003: „Die Mannschaft hat das bestätigt, was sie in Ahlen beim Westfalen-Turnier gezeigt hatte, ist in allen Spielen ein hohes Tempo gegangen. Vor allem überzeugt haben mich die Leistungen gegen Sachsen und Niederrhein.“ Lobende Worte sendet Dietrich auch an den Kader W2004: „Wir haben die Mädchen ins kalte Wasser geworden. Man merkt, dass sie ein Jahr jünger sind als das Gros der anderen Spieler. Dafür haben sie sich sehr ordentlich präsentiert.“ Zum achten Mal war Emmerthal Spielort der Pokal-Turniere, Hameln zum dritten Mal. Stephan Kutschera, Vorsitzender des örtlichen Ausrichters JSG Weserbergland, gab sich am Ende der dreitägigen Veranstaltung zufrieden. Kutschera zu den Abläufen: „Das hat geschnurrt wie ein Uhrwerk. Wir haben von den Gästen ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten.“ An die 100 Helfer hätten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt. Lobesworte sendet Kutschera in Richtung der Teilnehmer: „Die haben nicht nur Nachwuchshandball auf höchstem Niveau zelebriert, sondern sich auch sehr diszipliniert verhalten.“ Einziger Kritikpunkt, den der Vorsitzende der JSG an Sonntagabend äußerte: „Die Veranstaltung Read More

Weiterlesen

HVN-Pokalturnier in Emmerthal und Hameln

Jugendhandball der Spitzenklasse in Emmerthal und Hameln! 24 Auswahlteams (Jahrgang 2002 und jünger) aus 13 Landesverbänden kämpfen im Weserbergland um den Turniersieg. Vom 2. bis 4. November gibt es wieder Spitzenhandball in Emmerthal und Hameln zu sehen. Zum 8. Mal findet das HVN-Pokalturnier im Weserbergland statt. Der Handball-Verband Niedersachsen und die JSG Weserbergland mit ihren Stammvereinen TSG Emmerthal, VFL Hameln und MTV Rohrsen heißen die Talente der Jahrgänge 2002 und jünger der weiblichen und männlichen Jugend willkommen. Teilnehmer sind Mannschaften der Landesverbände Bremen, Hamburg, Niederrhein, Saar, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Westfalen, Mittelrhein, Hessen, Sachsen, Württemberg, RLP und Niedersachsen. Insgesamt spielen 24 Auswahlmannschaften (12 weibliche und 12 männliche) an drei Tagen um den Turniersieg. Ein Turnier dieser Größenordnung ist einmalig in Deutschland. In Emmerthal werden am Freitag und Samstag die Spiele der weiblichen Jugend stattfinden. Die männliche Jugend spielt in Afferde und in der Halle Hohes Feld. Im weiteren Verlauf des Turniers werden die Spielorte variiert. Die Finalspiele finden am Sonntag in Emmerthal statt. Die Zuschauer können sich an diesen drei Tagen über hochklassigen Sport in großer Vielfalt freuen. Die Veranstaltung lockt mit Jugendhandball der Extraklasse. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei ist und die Verantwortlichen sowie die teilnehmenden Mannschaften hoffen auf viele Zuschauer, um die Teams zu unterstützen.

Weiterlesen

Handballnachwuchs spielt in Emmerthal // Regionsvergleichsturniere: Landestrainer veröffentlichen Spielpläne

Auch in diesem Jahr ist Emmerthal wieder einer von zwei Ausrichtern für das Regionsvergleichsturnier des Handball-Verbandes Niedersachsen Fünf männliche (Jahrgang 2005) und vier weibliche (Jahrgang 2006) Regionsauswahlteams spielen am Mittwoch, den 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) bereits ab 10:00 Uhr in beiden Emmerthaler Sporthallen vor den Sichtern des Handball-Verbandes Niedersachsen vor. Ca. 100 Talente aus den Bereichen Hannover, Osnabrück, Süd-Niedersachsen, Südost-Niedersachsen und Weser-Schaumburg-Leins werden an den Start gehen. Parallel treffen sich in Barnstorf an diesem Tag weitere Talente. Christine Witte, Landestrainerin des Handball-Verbandes Niedersachsen: „Mit den Turnieren wollen war den Trainern und Spielern mit Blick auf die Talentsichtungen der beiden Jahrgänge im Frühjahr 2019 erste Vergleichsmöglichkeiten einräumen.“ Für Sontag, den 7. April 2019 ist dann in Emmerthal die HVN-Erstsichtung terminiert. Bis dahin habe die Talente aus den Regionen dann Zeit, weiter an sich zu arbeiten, um dann vor den Sichtern des Handball-Verbandes vorzuspielen. Christine Witte und Timm Dietrich empfehlen insbesondere auch Vereinstrainern Besuche der Veranstaltungen: „Wir gehen davon aus, dass am Mittwoch in Emmerthal und Barnstorf, dem zweiten Veranstaltungsort, guter Jugendhandball von Talenten mit einem entsprechenden individuellen Ausbildungsstand geboten wird.“ Zwar werden am Mittwoch noch keine Spieler und Spielerinnen für die Auswahlteams gesichtet, aber ein erstes Vorspielen für die Talentsichtung im April 2019 ist dieses Regionsvergleichsturier schon, um den Landestraiern schon einmal einen Überblick über den Leistungsstand der Talente zu geben. Dies TSG Emmerthal und JSG Weserbergland hoffen auf zahlreiche Zuschauer, um den Nachwuchs von Morgen unter die Lupe zu nehmen. Die Landestrainer Christine Witte und Timm Dietrich geben die Spielpläne für die Regionsvergleichsturniere 2018 bekannt. Am Mittwoch, 3. Oktober, treffen dabei Talente der Jahrgänge 2005 und jünger der männlichen Jugend und der Jahrgänge 2006 und jünger der weiblichen Jugend der Gliederungen des Handball-Verbandes Niedersachsen aufeinander. Spielorte sind Barnstorf (Schulzentrum Christian-Hülsmeyer-Schule, Walsener Straße 2) und Emmerthal (Neue Strasse 27). Die Vergleichsturniere für die Auswahlmannschaften der Gliederungen sind für den 3. Oktober angesetzt. Die Spielzeit haben die Landestrainer auf jeweils zweimal zwölf Minuten festgesetzt. Für die Spiele der weiblichen Jugend schreiben sie eine 1:5-Abwehr vor, für die der männlichen Jugend eine 3:2:1-Abwehr. Die offiziellen Erstsichtungen der Jahrgänge sind für Sonnabend, 6. April, kommenden Jahres in Oyten und für Sonntag, 7. April, kommenden Jahren in Emmerthal vorgesehen. Der Spielplan der männlichen Jugend am Spielort Emmerthal 10:00 Uhr Hannover – Weser-Schaumburg-Leine 10:45 Uhr Osnabrück – Süd-Ost-Niedersachsen 12:15 Uhr Süd-Niedersachsen – Hannover 13:00 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Osnabrück 14:30 Uhr Hannover – Osnabrück 15:15 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Niedersachsen Der Spielplan der weiblichen Jugend am Spielort Emmerthal 10:00 Uhr Hannover – Weser-Schaumburg-Leine 10:45 Uhr Osnabrück – Süd-Ost-Niedersachsen 11:30 Uhr Süd-Niedersachsen – Hannover 12:15 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Osnabrück 13:00 Uhr Süd-Ost-Niedersachsen – Süd-Niedersachsen 13:45 Uhr Hannover – Osnabrück 14:30 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Ost-Niedersachsen 15:15 Uhr Süd-Niedersachsen – Osnabrück 16:00 Uhr Süd-Ost-Niedersachsen – Hannover 16:45 Uhr Weser-Schaumburg-Leine – Süd-Niedersachsen

Weiterlesen

An alle Vereine mit Jugendmannschaften – Kinderhandballgrundkurse 2019

Bitte reicht mir bis Oktober euer Interesse an der Ausrichtung von Kinderhandballgrundkursen für 2019 ein. Wir möchten gerne wieder 4-5 Kurse ausrichten. Ich benötige die Termine so früh, um eine rechtzeitige und für alles zufriedenstellende Planung zu gewährleisten. Ihr benötigt eine Halle und einen Seminarraum/Klassenraum für die Theorieeinheiten sowie Demomannschaften. Der Lehrgang findet jeweils von Freitag spät Nachmittag bis Sonntag 14:00 Uhr statt. Die Abwicklung des Kurses läuft über euch, Referenten stellt der HVN. Die Kurse werden von mir in nuLiga eingestellt und die Leute melden sich dort an. Ihr zieht das Geld ein oder teilt den Leuten die entsprechende Kontoverbindung mit, zahlt davon die Referenten, den HVN-Anteil und die Lehrgangsverpflegung. Der Rest verbleibt bei euch. Die Regelteilnehmerzahl beträgt 25, die TN-Gebühr 65.- €. Es können alle Interessenten/innen teilnehmen, also auch Eltern oder andere interessierte Sportkameraden/innen. Bei Fragen meldet euch bei mir. Gruß Dirk Misterek

Weiterlesen
Handballregion WSL e.V.