HR-WSL testet mit 3. Offiziellen ein Pilotprojekt des HVN e.V.

Die HR-WSL wird in der kommenden Saison ein Pilotprojekt des Handball-Verband-Niedersachsen e.V. testen.

Schiedsrichter bei Senioren-Spielen und Spielen der  MJA werden in der kommenden Saison zu Dritt anreisen. Der aus dem Fussball bekannte dritte Offizielle wird dabei zwei wesentliche Aufgaben übernehmen und so seine beiden Kollegen auf dem Spielfeld entlasten.

1. Aufgabe: Kampfgericht unterstützen

Hier soll der 3. Offizielle Zeitnehmer und Sekretär entlasten indem er dafür sorgt, dass die beiden Kollegen freie Sicht auf das Spiel haben (stehende Spieler oder Trainer aus dem Sichbereich holen).

2. Aufgabe: Schiedsrichter entlasten

In immer mehr Spielen müssen sich die Referees mit der Bank beschäftigen, weil von hier in das Spiel hinein gerufen wird, aufgebrachte Spieler und/oder Trainer sich nicht dem Regelwerk entsprechend verhalten oder sich warm laufende Spieler mit dem Ball neben dem Spielfeld warm machen. All diese Störungen soll zukünftig der 3.Offizielle beseitigen, damit die Schiedsrichter sich auf das Spiel konzentrieren können.

Uneins sind sich HR WSL e.V. ud HVN e.V. noch, wer die Kosten für den 3. Offiziellen trägt. Bis zum Sommer soll dies jedoch geregelt sein.

Handballregion WSL e.V.